AIDS-Befürworter stören die US-AIDS-Konferenz und sagen: „Gilead ist das 1 %“

In Advocacy und Lobbyarbeit, News von AHF

Chicago, IL – Heute Morgen störten Dutzende AIDS-Befürworter friedlich die US-amerikanische AIDS-Konferenz (USCA) mit einem Protest gegen den Pharmakonzern Gilead Science Inc. Sie trugen Schilder mit der Aufschrift „Occupy Gilead“ und riefen: „Gilead ist das 1 %.“ „Die Gruppe umzingelte einen der Konferenzstände von Gilead und umgab ihn mit einem roten Band.

Einige der Demonstranten, angeführt von der AIDS Healthcare Foundation, trugen auch Masken mit dem Gesicht von Gilead-CEO Johns Martin und riefen: „John Martin, denk mal nach: Atripla, senk den Preis.“

Während der Aktion erhielten die Demonstranten „Daumen hoch“ von den Teilnehmern der Konferenz, die im Allgemeinen unterstützend waren und die dringende Notwendigkeit niedrigerer Arzneimittelpreise verstanden.

Die Aktion wurde „Occupy Gilead“ genannt – weil die Gruppe den Gilead-Stand auf der Konferenz „besetzte“ – und das Ziel der heutigen Aktion bestand darin, die Aufmerksamkeit auf die AIDS-Medikamentenkrise in den USA zu lenken, die derzeit mehr als 6,500 Amerikaner auf Wartelisten für lebensrettende Medikamente zurücklässt AIDS-Medikamente über staatliche AIDS Drug Assistance Programs (ADAPs).

Es gibt Wartelisten, weil sich staatliche Programme die hohen Preise für AIDS-Medikamente nicht leisten können. Gileads oft verschriebenes Medikament Atripla steht mit einem Preis von 10,000 US-Dollar pro Patient und Jahr ganz oben auf der Liste der unbezahlbaren Medikamente.

Während Tausende Amerikaner darauf warten, ob sie die lebensrettenden Medikamente bekommen, die sie brauchen, verdient Gilead-Chef John Martin 42 Millionen US-Dollar und ist damit der siebtbestbezahlte Manager des Landes.

Die 15. jährliche AIDS-Konferenz der Vereinigten Staaten (USCA) findet vom 10. bis 13. November 2011 in Chicago, Illinois, statt. Der National Minority AIDS Council (NMAC) ist Gastgeber der Konferenz, der größten jährlichen AIDS-Treffen des Landes, an der über 3,000 HIV-Experten teilnehmen.

Gilead Science Inc. ist einer der wichtigsten Unterstützer der diesjährigen Konferenz.

AHF Cambodia Cares startet Testkampagne zum Welt-Aids-Tag
Obamas „neuer“ globaler AIDS-Plan: Meint er das ernst oder ist es nur mehr Spinnerei?